MÄNNER 1 - SAISON 2020/2021 - LANDESLIGA

Hintere Reihe v. l.: Thomas Czipszer (Betreuer), Jörn Meier (Co-Trainer), Benjamin Lee, Johannes Carle,
Nicolas Stephan, David Drosson, Jonas Benecke, Matej Marsic, Tom Wahler (Co-Trainer), Marco Melo (Trainer)
Vordere Reihe v. l.: Marcel Schwarz, Tobias Schmidt, Benedict Greve, Lukas Wendelstein, Jakob Muz,
Christian Fischer, Billy Bantle, Fabian Hölz
Es fehlen: Thomas Breunig, Tonio Kovacevic, Mersid Memisahovic

Eine neuformierte Mannschaft muß sich finden!

Die aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochene Spielzeit 2019/20 konnte die erste Männermannschaft letztendlich auf dem neunten Tabellenplatz abschließen. Die Qualifikation für die Verbandsliga wurde dadurch leider verpasst, dennoch hat die neuformierte Mannschaft, um das Neu-Trainergespann Marco Melo und Tom Wahler, in der kommenden Landesligasaison viel vor.

Die letzte Saison war durch zahlreiche Höhen, aber auch durch viele Tiefen gezeichnet. Positiv können an dieser Stelle sicherlich die Punktgewinne gegen Mannschaften aus der Spitzengruppe, sowie
Siege in den Derbys angeführt werden. Immer wenn die Spiele mit hoher Konzentration angegangen
wurden, machte die Mannschaft ein gutes Bild. Jedoch mangelte es an der nötigen Konstanz um im Kampf um die vorderen Plätze mitmischen zu können. Immer wieder wurden Spiele gegen vermeintlich
schwächer einzuschätzende Gegner verloren.Dabei fehlte die nötige Konsequenz, Cleverness aber
auch der letzte Wille zum Sieg.

Sodass am Ende ein eher ernüchternder Platz im unteren Mittelfeld der Tabelle das Ergebnis war.
Als Mitte Juni, nach über drei Monaten der Pause, endlich wieder die Sporthalle betreten werden
durfte, war auf der einen Seite die Vorfreude auf den Handballsport riesengroß, auf der anderen Seite
waren auch die Veränderungen mannschaftsintern nicht zu übersehen. Mit Marcus Grimm, der nun die
männliche B-Jugend der TSG trainieren wird, und Gerd Kussmann, verließen die beiden Trainer der
letzten Saison die M1.

Diese Aufgabe übernimmt in der kommenden Hallenrunde der erfahrene Spielertrainer Marco
Melo und sein CO-Trainer Tom Wahler. Marco Melo, der letzte Saison noch als Spielertrainer des TSV Urachs in der Bezirksliga aktiv war, weißt jahrelange Erfahrung im Aktiven- und Jugendbereich
als Trainer und Spieler auf. Sein CO-Trainer Tom Wahler war ebenfalls schon als Jugendtrainer
tätig. Bis zur letzten Saison spielte er selbst beim TSV Urach und möchte nun Erfahrungen im
Aktivenbereich als Trainer sammeln. Er zeichnet sich vor allem durch eine gute Menschenkenntnis
aus und genießt jetzt schon hohe Sympathiewerte bei der Mannschaft. Unterstützt wird das Trainergespann von TW-Trainer Jörn Meier.

Aber auch was den Kader betrifft gab es einige Veränderungen. Den sechs Spielern, die die TSG Reutlingen verlassen haben, wünschen wir an dieser Stelle sowohl in sportlicher als auch in privater Hinsicht alles Gute. Wir freuen uns ebenfalls, dass einige Spieler dem Verein erhalten bleiben und unsere zweite bzw. dritte Männermannschaft unterstützen werden. Mit Christian Fischer, Nicolas Stephan, Benjamin Lee, Tobias Schmidt, Tonio Kovacevic (alle TSV Urach), Lukas Wendelstein, Fabian Hölz (beide JSG Echaz-Erms) und Matej Maršič (TSV Betzingen), sowie Spielertrainer Marco Melo konnten jedoch sowohl junge Spieler mit einem hohen Entwicklungspotenzial als auch erfahrene Spieler für den Kader gewonnen werden.

Das Augenmerk lag zu Beginn der Vorbereitung vor allem auf der Verbesserung von konditionellen
und krafttechnischen Grundlagen. Allerdings wurde auch stets dem gegenseitigen Kennenlernen mannschaftsintern eine wichtige Bedeutung eingeräumt. Für das Trainergespann ist nämlich eine funktionierende Einheit auf dem Spielfeld, aber auch neben dem Spielfeld von essenzieller Wichtigkeit. Nachdem wieder Training mit Körperkontakt erlaubt war, wurde das Augenmerk vermehrt auf die Abwehr gelegt, aber auch im Angriff wurden neue Spielzüge einstudiert. Für Trainer Marco Melo stellt vor allem eine starke Abwehr mit einer guten ersten und zweiten Welle die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Runde in der Landesliga dar.

Als Ziel für die kommende Runde soll zum aktuellen Zeitpunkt gesagt werden, dass die neuformierte
Mannschaft im Kampf um die vorderen Plätze eine entscheidende Rolle mitsprechen möchte. Doch für
Trainer Marco Melo ist klar, dass es keine leichte Saison werden wird. Durch die HVW-Spielklassenreform und die damit verbundene Aufteilung in vier Landesligastaffeln
werden wir auf zahlreiche sehr gute Mannschaften treffen. Unsere Staffel zeichnet sich durch einige
spielstarke Mannschaften aus, die auf eine gute Jugendarbeit zurückgreifen können. Wir wollen
in der kommenden Saison dennoch kämpferischen und attraktiven Handball bieten.

Und was noch sehr wichtig ist: Wir, als gesamte M1, freuen uns schon tierisch darauf endlich
wieder vor Zuschauern in der heimischen Halle auflaufen zu dürfen. Vor allem auf die drei Derbys
vor hoffentlich toller Kulisse gegen Pfullingen, Neuhausen/Erms und die HSG OLE freuen wir uns
besonders. Daher gilt auch an dieser Stelle der Dank all unseren Unterstützern und Sponsoren.

Partner der TSG Handballabteilung