WER WIR SIND

2012 wurde der Skisport in der TSG Reutlingen 60 Jahre alt. Somit ist unsere Abteilung bereits seit 1952 Bestandteil der TSG Reutlingen, mit immer wieder wechselnden Abteilungsnamen, da sich in der sehr aktiven Abteilung viel bewegt.

Aus dem regelmäßigen Sommer-Ausdauertraining der Skisportler/*innen entwickelte sich Ende der 80er Jahre der Ehrgeiz an Ausdauersportwettkämpfen teilzunehmen und so entschieden sich einige für den Triathlon. Da wir ihnen aber auch weiterhin eine Heimat im gewohnten Umfeld bieten wollten, wurde aus unserer Abteilung die etwas ungewöhnliche Konstellation Schneesport und Triathlon.

UNSERE ABTEILUNG

Schneesport Fit

Für Jugendliche und Erwachsene

Dieses Angebot besteht aus einem gesundheitsorientierten Herz-Kreislauf- und Muskeltraining mit einer gezielten Beanspruchung der Tiefenmuskulatur. Alles mit modernen Geräten wie Steps, Heavy Hands, Xertubes, Therabands, Overballs und TOGU Brasils.

Die Stunde beinhaltet die vier Bausteine: Ausdauer, Kräftigung, Dehnung, sowie Entspannung. Natürlich mit Musik - fetzig und motivierend - halten wir uns fit!
Ab Juli und auch während der Ferien treffen wir uns im Wasenwald zum Nordic-Walking.

 

Übungsleiter

Anne Längst (anne.laengst(@)tsg-reutlingen.de)

IKG-Halle, Donnerstag, 18:30 - 19:30 Uhr (3. Hallendrittel)

Schneesport Kick

Für Jugendliche und Erwachsene

Für alle die das ganze Jahr über Spaß und Freude am Fußball spielen haben. Es wird „locker“ gekickt ohne Ambitionen an irgendwelchen Wettkämpfen teilzunehmen. Willkommen sind auch alle diejenigen, die sonst nichts bzw. nichts mehr oder noch nichts mit Skifahren oder Triathlon zu tun haben.

Info: Joachim Stenzel (js(@)stenzel-shk.de)
AEG-Halle, Donnerstag, 20:00 - 21:30 Uhr 

Schneesport Fit 70+

Für Frauen ab 70 Jahren

Das ganze Jahr über klingt die Woche mit Funktionsgymnastik, Krafttraining, Ausdauer, Stretching und Entspannung aus.

Übungsleiter
Monika Javorscak 
Provital, Freitag, 16 - 17 Uhr

Nordic Walking

Für Anfänger und Könner, Jugendliche und Erwachsene

Der Schwerpunkt des Lauftreffs liegt in der Verbesserung der Ausdauer und i Spaß am Laufen in der Gruppe. Durch verschiedene Leistungsgruppen kann jeder sein individuelles Tempo laufen.

Auch Einsteiger, die unsere Gruppe vergrößern möchten, sind gerne gesehen. Einführungen werden bei Bedarf parallel durchgeführt. Stöcke können ausgeliehen werden. Wir laufen durchgängig, egal zu welcher Jahreszeit und unabhängig von Schulferien.

Übungsleiter
Bernd Widmer
Birgit Reuster
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">info(@)nordicwalking-rt.de

Naturtheaterparkplatz, Freitag, 19:00 - 20:30 Uhr

Spartenleitung & Sportwart Schüler

Markus Hermelink
Martin Gusenbauer

Trainingsleiter & Schülertraining

Stefan Beuter

Sport Jugend, Aktiv & Senioren

Stefan Schmidt

Skitz Nachwuchs

Hanna Boßler
Tanja Mader

Donnerstag Sport

Anne Längst
Jogi Stenzel

Presse

Silke Poralla

 

Fritz und Heusel Baden - Württembergische Meister

(Text: Silke Poralla)

Je einen Meistertitel errangen Jana Fritz (14) und Cedric Heusel (15) bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Balderschwang/Allgäu. Die dreitägige Veranstaltung, vom 24. bis 26.Januar, beinhaltet die Disziplinen Riesenslalom, Team Parallelslalom und Slalom.

Jana Fritz gewann am vergangenen Freitag souverän den Riesenslalom. Die für die TSG Reutlingen startende Eningerin konnte sich gegen die 60 besten startberechtigten alpinen Nachwuchsrennläuferinnen aus Baden-Württemberg mit deutlichem Vorsprung von fast vier Sekunden an die Spitze setzen. Mit diesem herausragenden Ergebnis schob sie sich in der Deutschen Rangliste auf Platz 2 ihres Jahrgangs vor. Jule und Greta Zehle (beide SC Buchhorn) belegten Platz 2 und 3.

Ihr Teamkollege Cedric Heusel hatte im ersten Durchgang einen großen Fehler, fuhr dafür im zweiten Durchgang Tagesbestzeit und konnte sich im zweiten Lauf mit 2,6 Sekunden Vorsprung noch auf den dritten Platz in U16 (gesamt 4.) der 60 Starter bei den Buben vor fahren. Mette Beuter, auch TSG Reutlingen erreichte den 4. Platz in U16 (gesamt 5). Moritz Poralla fuhr mit einem 9. Platz weit nach vorne, hinein in die Top Ten der U16 (gesamt 16.)

Ihre TSG Teamkollegen in der U16 erreichten: Ole Schmid (23., gesamt 46.), Felix Ernst (25., gesamt 60.) und in der U14 Katharina Meybrunn (14., gesamt 40.), Horatio Hermelink (11., gesamt 25.). Line Beuter schied aus.

Im spannenden Team Parallelslalom am Samstag erreichte das Bezirksteam SSV West 1 mit Mette Beuter, Jana Fritz, Cedric Heusel (alle TSG Reutlingen), Anna Mast (SC Enzklösterle) sowie Lukas Krauss (SSC Schwenningen) einen tollen dritten Platz.

Am Sonntag beim Slalom war Cedric Heusel aus Wessingen nicht zu schlagen und gewann beide Durchgänge mit 1,5 Sekunden Vorsprung vor seinem Kaderkollegen Lukas Krauss vom SSC Schwenningen. Mit den schnellsten Läufen wurde er Gesamterster und erhielt den Hansjörg Schlager Gedächtnispokal und gewann die Gesamtwertung der Baden-Württembergischen Meisterschaft aus Slalom und Riesenslalom.

Mette Beuter platzierte sich in den Top Ten U16 mit einem 7. Platz (gesamt 8.). Horatio Hermelink konnte sich über einen 9.Platz (gesamt 24.) freuen.

Die weiteren Platzierungen der TSG-Läufer: Moritz Poralla (15., gesamt 22.), Ole Schmid (17., gesamt 30.) beide U16 und Line Beuter (U14) (12., gesamt 33.). Jana Fritz, Katharina Meybrunn und Felix Ernst schieden aus.

 

 

Selbstversorgerhaus bei Oberstaufen

Das TSG-Berghaus Buchenegg liegt etwas oberhalb von Oberstaufen in Buchenegg. Im schönen Allgäu kann man Skifahren, Snowboarden, Langlaufen, Bergtouren, Wandern, Klettern, Fahrradfahren, Baden, Surfen, Segeln, Drachen- oder Gleitschirmfliegen – also alles was das Sportler-Herz begehrt. Dies ermöglicht die verkehrsgünstige Lage mitten im Allgäu, nahe dem Immenstädter Alpsee, nicht weit entfernt vom Dreiländereck Schweiz/Österreich/Deutschland. So können auch südlich gelegene Gebiete schnell erreicht werden

Jahrzehntelange Erprobung durch unsere eigenen Teams, wie Skischule, Rennlauf, Triathlon, Wandergruppen und Jedermänner bestätigt die breite Nutzbarkeit unseres Berghauses, das in Selbstverwaltung gemietet werden kann, immer wieder aufs Neue.

Etwa 60 Schlafplätzen, aufgeteilt in 3- bis 4-Bettzimmer und mehrere Matratzenlagern, einer Großraumküche mit Industriespülmaschine, Aufenthaltsräumen und einer Tenne, die zum Sport oder zum Feiern genutzt werden kann, birgt unser Berghaus enorm viele Vorteile. Eine schöne Tradition ist der Eintrag in unser Hüttenbuch, das natürlich mit vielen Nachfolgebänden – seit der Einweihung 1969 von jeder Gruppe beschrieben, bedichtet und oft phantasievoll bemalt wird.

Oberstaufen – als Standort unserer „TSG-Hütte“ – bietet als einziger Schrotkurort Deutschlands viele weitere Freizeitmöglichkeiten. Vom Erlebnis-Freizeitbad über Tennis, Squash, Krafträumen, Discotheken, Kneipen, Speiselokalen und Kino ist „im Dorf“ einiges los.

 

Spartenleitung

Hannes Keppler
Gerd Junginger

Hüttenverpachtung

Philipp Seidenmann

Freundeskreis Berghaus

Jens Keppler
Felix Rausch

MONTAG
16:30-18:00  Schwimmen VFL/TSG
Hallenbad Pfullingen
Schüler C, Schüler B und A, Jugend B und A
Bettina Haas / Lisa Franzmann

DIENSTAG
17:30-18:45  Laufen VFL/TSG
Stadion Pfullingen
Schüler C, B und A, Jugend B und A
Bettina Haas / Christina Klumpp

18:00-19:00  Laufen TSG
Hermann Kurz Halle Reutlingen
Matze Klumpp

19:00-20:00  Schwimmen TSG
Hermann Kurz Hallenbad Reutlingen
Matze Klumpp

MITTWOCH
19:00-20:15  Schwimmen VFL
Hallenbad Unterhausen
nur Jugend B und A
Berthold Günder

17.30-18.30  Athletik TSG
Provital Reutlingen
Schüler C, B und A, Jugend B und A
Chris & Christina Klumpp

20:00-21:00  Schwimmen TSG
Hermann Kurz Hallenbad Reutlingen
Matze Klumpp

DONNERSTAG
17:30-19:00  Schwimmen VFL
Hallenbad Pfullingen
Schüler C, B und A, Jugend B und A
Bettina Haas / Berthold Günder

18:30-19:30  Athletik TSG
IKG Halle Reutlingen
Schüler C, B und A, Jugend B und A
Ebi Faiss

20:00-21:30  Athletik TSG
AEG Halle Reutlingen
Matze Klumpp

FREITAG
17:00-17:45  Athletik VFL
VHS Pfullingen
Schüler C, B und A, Jugend B und A
Bettina Haas

18:00-19:00  Laufen VFL/TSG
Stadion Pfullingen
Schüler C, B und A, Jugend B und A
Matze Klumpp / Frank Alber / Chris Klumpp

20:00-21:30  Schwimmen TSG
Hallenbad Orschel Hagen
Alex Müller

SAMSTAG
11:20-13:00  Schwimmen VFL
Hallenbad Pfullingen
nur Jugend evtl. Schüler A
Michael Heid

Spartenleitung

Stefan Hildenbrand
stefan.hildenbrand(@)posteo.de

Jan Krewinkel
jan.krewinkel(@)tsg-reutlingen.de

Triathlontraining Kinder / Jugend

Chris&Chrstina Klumpp
ccommunication(@)gmx.de

Triathlontraining Erwachsene

Matze Klumpp
mats(@)mats-hats.de

Wettkämpfe und Ligamannschaften

Max Dapp
maxdapp(@)gmx.de

Presse

Chris Klumpp
ccommunication(@)gmx.de

Zeitplan für den Wettkampftag

15:00 bis 16:00 Nachmeldungen
Ab 15:00 Abholung der Startunterlagen im Freibad
Ab 16:45 1. Start (Schüler D)

Bitte die Unterlagen rechtzeitig vor dem jew. Start abholen.

Strecken und Startzeiten

Gültig für 2020
Klasse Jahrgang Schwimmen (m) Laufen (m) Start Startzeit
Schüler D 14/13 25 400 1 16:45
Schüler C 12/11 50 500 2 17:00
Schüler B 10/09 100 1000 3 17:15
Schüler 08/07 200 2000 4 17:30
Jugend B 06/05 200 2000 4 17:30
Jugend A 04/03 400 4000 5,6,7 18:00 / 18:25 / 18:50
Junioren 02/01 400 4000 5,6,7 18:00 / 18:25 / 18:50
Hauptklasse ab 00 400 4000 5,6,7 18:00 / 18:25 / 18:50
Masters ab 80 400 4000 5,6,7 18:00 / 18:25 / 18:50

 

Die Startzeiten können sich noch geringfügig ändern. Das ist Abhängig davon wie viele Starter pro Klasse melden. Beachtet dazu bitte die Informationen auf der Webseite oder die entsprechenden Aushänge am Wettkampftag.

Ablauf

Start

Es erfolgt ein Start in Startgruppen. D.h. es starten auf acht 50m-Bahnen pro Bahn max. sieben Athleten gleichzeitig. Einteilung der Bahnen nach Schwimmzeitangabe.

Schwimmen

Es wird in einem beheiztem 50 m-Sportbecken geschwommen (Reutlinger Freibad Markwasen). Neoprenanzug ist nicht erlaubt!
Bitte beachten: Realistische Einschätzung der eigenen Schwimmleistung mit der Anmeldung.

Laufen

Gelaufen wird auf einem Wendepunktkurs im Reutlinger Freibad und dem angrenzenden Sportpark. Ca. die Hälfte der Strecke wird auf Wiese (fester Untergrund) und Rindenschrotbahn gelaufen, die andere auf Teer.

Wechselzone

Es gibt nur eine Wechselzone. Diese befindet sich nach dem Schwimmausstieg im Freibad. Für einen reibungslosen Wettkampfablauf ist es hilfreich, sich den   Wechselplatz genau einzuprägen. Startnummern dürfen nicht beim Schwimmen getragen werden, sondern müssen in der Wechselzone angelegt werden.

Rundenzahlen

Bitte informiert euch rechtzeitig über die Anzahl der zu schwimmenden Bahnen und der zu laufenden Runden im jeweiligen Wettkampf. Jeder Teilnehmer ist für das Zurücklegen der Strecke selbst verantwortlich. Beim Schwimmen erfolgt ein Hinweis vor den beiden letzten zu schwimmenden Bahnen. Abkürzen führt zur Disqualifikation. Bitte beachtet die Anweisungen der Helfer.

Zeitmessung mittels Transponder (Wichtig!)

Die Zeiterfassung erfolgt mittels eines Transponders. Dieser ist zuerst am zur Verfügung gestellten Neoprenklettband zu befestigen und anschließend am Fußknöchel. Ob der linke oder rechte Fuß dabei gewählt wird, spielt keine Rolle. Wird der Transponder z.B. am Handgelenk befestigt, kann keine Zeitnahme und keine Auflistung in der Ergebnisliste erfolgen. Verlorene Transponder werden mit 15€/Transponder dem/der WettkampfteilnehmerInn in Rechnung gestellt. Die Transponder werden im Zielbereich vom Veranstalter abgenommen. Sollte dies nicht geschehen, oder wird der Wettkampf vorzeitig beendet, so ist der Transponder dem Veranstalter zu übergeben.

Anmeldung

Voranmeldungen sind noch nicht möglich.

Startliste

Link wird nach Anmeldungsfreischaltung hier veröffentlicht.

Gebühren

  Schüler Jugend ab Junioren
Anmeldung bis 28.05. (20.00) 8,00 10,00 16,00
Anmeldung bis 22.06. (20.00) 11,00 13,00 19,00
Nachmeldungen am Wettkampftag 14,00 16,00 22,00

 

Die Bezahlung bei Voranmledung erfolgt mittels Bankeinzug. Nachmeldungen sind in bar zu leisten.

Leistungen

Finisherpräsent, Zielverpflegung, Online-Urkundendruck, Online-Ergebnisdienst, Professionelle Zeiterfassung, Verbandsabgabe, Abgaben an Sanitätsdienste

Meldeschluss

22.06. (20.00) oder bei bei Erreichen des Starterkontingents. Nachmeldungen sind am Wettkampftag voraussichtlich in begrenztem Umfang möglich. Es wird dringend empfohlen von der Voranmeldung Gebrauch zu machen.

Teilnehmerlimit

Insgesamt stehen max. 300 Startplätze für Voranmeldungen zur Verfügung. Nachmeldungen sind in geringem Umfang am Wettkampftag möglich soweit diese nicht schon zuvor ausgeschöpft wurden.

Anmeldung Jugend A und Jünger

Bei Anmeldungen von Minderjährigen bitten wir darum das hier verlinkte pdf-Dokument herunter zu laden und vom gesetzlichen Vertreter unterschrieben bei der Abholung der Startunterlagen mitzubringen. Alternativ kann es bei der Abholung der Startunterlagen ausgefüllt werden (Unterschrift des gesetzl. Vertreters nötig).

Nichtteilnahme / Wettkampfabsage

Bei Nichtteilnahme erfolgt keine Startgeldrückerstattung. Kann der Swim & Run aufgrund von höherer Gewalt nicht stattfinden, erfolgt keine Startgeldrückerstattung.

18. ALB-GOLD Winterlauf

DER Winterklassiker im Corona konformen Format vom 20.2. bis 16.3.2021

News

Ja, dieser Jahresbeginn ist anders! Das muss aber nicht heißen, dass wir aufs Laufen verzichten müssen. Und noch besser: unter den gegebene Rahmenbedingungen ist es sogar möglich ein ganz klein bischen Wettkampffeeling zu schnuppern und sich zumindest virtuell zu messen.

Grundidee ist es mit Startnummer und Transponder auf einer markierten Wendepunktstrecke zwischen Stadion und Breitenbachtal zu einem frei wählbaren Zeitpunkt sein bestes zu geben. Die Zeitnahme erfolgt dabei automatisch.

Die Eckdaten

Zeitfenster: 20.02. bis 07.03.2021 (jew. 6:00 bis 19:00)

Modalität: 1 x bezahlen bis zu 3 x laufen

Zeitnahme: Auf Zeitnahmestrecke mit Transponder oder zuhause

Strecke: Sportpark/ Wasenwald (Wendepunkt)

Distanz: 5 oder 10 km

Preise: JA

Mannschaftswertung: JA

Teilnehmerpräsent: Für die ersten 500 Anmeldungen

Laufen und Gutes tun: Der Veranstaltungserlös wird gespendet an das Umweltbildungszentrum Listhof und das Kinder- und Jugend-Theater Patati Patata

Änderungen vorbehalten

 

Strecke

Streckenbeschreibung: Ihr startet an der südöstlichen Ecke des Hartplatzfeldes neben dem Stadion. Von dort lauft ihr dann in nördlicher Richtung parallel zum Stadion. Ihr werdet dann Richtung Westen auf die Rindenschrotbahn geleitet. Am nordwestlichen Eck der Sportparkrunde verlasst ihr diese, überquert den Wandparkplatz, und lauft auf den Waldpfad, der parallel zur Hohlichterrainstraße führt. Dabei überquert ihr ein schmales Holzbrückchen. Der Waldpfad endet auf dem Wandparkplatz beim Breitenbachsee. Dort müsst ihr eine rechts-links Kombination laufen um weiter die südwestliche Richtung halten zu können. Ihr solltet euch dann auf dem Gurgelweg befinden, dem ihr bis zum Wendepunkt (ca. 200m nach Grillstelle/Spielplatz) folgt. Den Wendepunkt umrundet bitte um sicherzustellen, dass ihr registriert werdet. Der Rückweg ist identisch mit einer Feinheit: wenn ihr auf das Stadion zulauft, geht es ca. 120m davor rechts weg. Ihr umrundet auf dem Weg zum Ziel bzw. zur zweiten Runden zuvor noch die beiden Hartplatzspielfelder in Gegenuhrzeigerrichtung.

Hinweis: Um ganz sicher zu gehen, dass ihr immer richtig unterwegs seid, empfehlen wir, dass ihr euch im Vorfeld eures Starts mit der Strecke vertraut macht. Bitte achtet darauf wirklich auf der vorgegebenen Strecke zu bleiben. Im Bereich des schmalen Waldpfades haben wir eine Kontrolle eingerichtet, die ihr passieren müsst. Ein Ausweichen in diesem Bereich auf die parallel verlaufende Hohlichterrainstraße ist nicht erlaubt. Genauso muss die Transponderbox am Wendepunkt zwingend möglichst nah passiert werden.

Sponsoren & Förderer

Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren und Förderern ohne die ein reibungsloser Ablauf nicht möglich wäre.

Abteilungsleitung

Schneesport:  Andreas Längst (andreas.laengst@tsg-reutlingen.de)

Triathlon:       Jan Krewinkel (jan.krewinkel@tsg-reutlingen.de)

SSV - Schwäbischer Skiverband

http://www.online-ssv.de

SBW - Skiverbände Baden-Württemberg
http://www.sbw-ski.de/

TERMINE & VERANSTALTUNGEN

UNSERE PREMIUM PARTNER

UNSERE BASIC PARTNER