mJB: TSG Reutlingen - SKV Rutesheim 31:22 (17:11)
  16.01.2023 •     Handball Handball mJB

Nach nur zwei Trainingseinheiten nach der Winterpause, ging es für die Jungs der männlichen B-Jugend am Sonntag schon wieder los. Zu Gast war der Tabellenletzte aus Rutesheim, den man auf keinen Fall unterschätzen wollte, um die zwei Punkte nicht zu gefährden.

Von Beginn an ließen die Reutlinger dann auch keine Zweifel daran, wer das bessere Team war. Vor allem im Angriff startete man furios und erzielte Tor um Tor im Minutentakt. Doch leider offenbarte auch die eigene Abwehr einige Lücken zuviel, sodass man sich nur langsam über 4:1, 6:4 und 9:6 auf 12:8 in der 13. Spielminute absetzen konnte. Bis dahin spielten die Reutlinger sehr konzentriert im Angriff. Dementsprechend waren kaum technische Fehler oder Fehlwürfe zu vermelden. Nach einer kurzen Schwächephase, die sich dank einer wieder mal sehr guten Torwartleistung nicht aufs Ergebnis auswirkte, baute man den Vorsprung bis zur Halbzeit weiter aus (17:11). Leider verpasste man es hier jedoch, das Spiel schon in der ersten Hälfte endgültig abzuschließen und sich noch höher abzusetzen.

Hochmotiviert aber wieder mit einigen Fehlern kam man nach Wiederanpfiff aus der Kabine. So konnte erst nach fast 4 Minuten das 18:11 erzielt werden. Und bis zum 21:15 in der 38. Minute konnten sich die Achalmstädter auch nicht weiter absetzen. Immer wieder gelang es den Rutesheimer zu einfachen freien Würfen aufgrund von Unkonzentriertheiten in der TSG-Abwehr zu kommen. Auf der anderen Seite war jedem Reutlinger klar, dass eine Niederlage mittlerweile äußert unrealistisch war, weshalb nicht jeder Angriff noch mit höchster Intensität und Konzentration angegangen wurde.

Bis zum Schlusspfiff konnten die Reutlinger dann aber noch einmal einen Gang hochschalten und den in dieser Höhe mehr als verdienten 31:22-Heimsieg einholen. Und so konnte das Trainer-Team am Ende doch auch mit dem insgesamt guten Ergebnis weitestgehend zufrieden sein. Trotzdem darf dies nur ein erster Schritt in eine erfolgreiche Rückrunde gewesen sein, haben doch sowohl Trainer als auch Mannschaft sich noch einmal hohe Ziele für die restliche Runde gesetzt. Zur Verwirklichung dieser, wird sicherlich in einigen Spielen gegen stärkere Gegner noch einmal eine bessere Leistung nötig sein. Dies wollen die Jungs auch gleich am nächsten Wochenende gegen die Spvgg Rennigen zeigen.


Es spielten: Benjamin Gekeler (Tor), Corwin Englert (Tor), Fabian Häussler, Marc Buttler (9), Fabian Steude (3), Moritz Rein, Markus Schmid (1), Eric Butler (10), Jupp Swafing (3), Levi Messmer, Simon Beck (3), Vincent Maier (2)


Partner der TSG Handballabteilung