F1: HSG Schönbuch - TSG Reutlingen 24:20 (11:12)
  21.11.2022 •     Handball Handball F1

Nach der Auwärtsniederlage in Tübingen in der vergangenen Woche hatte die erste Frauenmannschaft diesen Sonntag einiges wieder gut zu machen. Gegen die bisher ungeschlagene HSG Schönbuch stand ihnen dabei keine einfache Aufgabe bevor.

Doch die Gäste erwischten einen guten Start und konnten die ersten drei Treffer der Partie erzielen. Doch ab der 7.Minute fand die HSG besser ins Spiel und konnte in der 12.Spielminute zum ersten Mal ausgleichen (3:3). Die Trainerinnen der TSG sahen sich gezwungen ihre erste Auszeit zu nehmen, um den Lauf der Gastgeberinnen zu unterbrechen. In den folgenden Minuten sahen die Zuschauer ein enges Spiel. Während man im Angriff immer wieder schöne Torchancen herausspielen konnte, gelang es den Gastgeberinnen vor allem ihre Kreisläuferin in Szene zu setzen. Reutlingen konnte zwar wiederholt vorlegen, doch musste im direkten Gegenzug auch den Ausgleich hinnehmen. In der 22.Minute konnten sich die Gäste auf drei Tore absetzen (7:10). Doch Nachlässigkeiten in der Abwehr wurden immer wieder mit 2-Minuten-Strafen bestraft, die die Heimmannschaft zum erneuten Ausgleich nutzten. Mit dem Stand von 11:12 ging es in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel blieb die Partie weiter offen. Während in der ersten Viertelstunde die Mannschaft der TSG immer wieder vorlegen konnte, gelang es den Gastgeberinnen in der 48.Minute der Führungstreffer zum 20:19. Die letzten 10 Minuten der Begegnung gehörten der Heimmannschaft. Die TSG-Damen fanden fanden im Angriff kein Mittel mehr, um die Abwehr zu überwinden und blieben in dieser Phase torlos, sodass sich die HSG Schönbuch bis zum Ende einen 4-Tore-Vorsprung, zum 24:20-Endstand, herausspielen konnte.


Es spielten: Alissa Gruber (Tor), Maria Alexandridou (Tor), Lisa Haarer (3), Liesa Rother (1), Deborah Kern, Eva Jeggle (3/1), Laura Broßette (5), Selina Schwarz (4), Carolin Herre, Mia Fuß (4), Sara Davidovska, Franziska Müller


Partner der TSG Handballabteilung