TSG Reutlingen

Am 10 und 11. März fanden in Reutlingen die 39. Baden-Württembergischen Altersklassenmeisterschaften im Synchronschwimmen statt.

Am ersten Wettkampftag wurde im Rahmen der Pflichtübungen und der technischen Küren die Exaktheit der verschiedenen Übungen bewertet.

Synchronschwimmen verlangt eine sehr gute Schwimmtechnik, Ausdauer, Akrobatik und musikalisches Ausdrucksvermögen gepaart mit einer Menge Fleiß und Disziplin.

Ist man bereit diese Pflichten auf sich zu nehmen, so kann man alleine (Solo) oder im Team (Duett, Gruppe, Kombi) sein Können in einer sehr aktiven Gruppe zu toller Musik leben und zeigen.

Der Veranstalter, die SSG Reutlingen-Tübingen, trat mit 24 Frauen, Mädchen und erstmals mit einem Jungen an. Insgesamt konnten 14 Medaillenplätze erschwommen werden, davon sieben Gold, vier Silber und drei Bronzeplätze.  

Höhepunkt waren die Küren im Wettkampf ‚Kombination‘. Reutlingen-Tübingen zeigte dabei zur Musik von Lady Gaga unter lebhaftem Beifall der zahlreichen Zuschauer ein Feuerwerk an akrobatischen Übungen.

Die Ehrungen wurden von Uwe Weber, dem Sportamtsleiter der Stadt Reutlingen und Dr. Jürgen Amann, dem Vorsitzenden der SSG Reutlingen-Tübingen vorgenommen.

Erfolgreichste SchwimmerInnen für  die SSG Reutlingen-Tübingen waren:

Altersklasse D (Jahrgang 2006-2009):
Janina Schmid und Chiara Kienitz – Gold Duett                                                    
…und ergänzt durch Melisa Dragan, Lotta Lootze, Andrijana Prljevic und Sofie Schmidt – Gold Gruppe.
Die zweite Mannschaft mit Lenni Lootze, Janne Singer, Kay Schmid, Antonia Palmieri, Luise Braess,  Mo Bahmer und Leila Hammerand erreichten Bronze in der gleichen Altersklasse.

Altersklasse B (Jahrgang 2001-2002):

Elisabeth Götz – Gold Solo und gemeinsam mit Celina Akil Silber im Duett

Junioren: Lucy Kern und Vanessa Weiß Gold im Duett

Masters (20-29): Janina Schmidt Gold im Solo

Masters (40-49): Tania Reinbold, Gold im Solo

Kombination: Chiara Kienitz, Janina Schmid, Elisabeth Götz, Celina Akil,  Ana Magdalena Lacic, Anja Zweigerdt, Lucy Kern, Janina Schmidt, Vanessa Weiß erreichten Silber.